Requiem_9954

FRAGIL, 2014

In situ Installation für bergwärts, kuratiert von section.a

Im Rahmen von bergwärts, 2014 und auf Einlandung der Section.a entwickelte Michael Strasser die temporäre Landschafts-Intervention FRAGIL. In Anlehnung an die Lawinenverbauungen, die sich wie Codes über die Berglandschaft ziehen, hinterlässt Michael Strasser auf dem Osthang des Galzig eine überdimensionale Botschaft in Morseschriftzeichen und thematisiert damit das fragile Verhältnis von Mensch und Natur.

Die Intervention wird am 15. August 2014 im Rahmen einer performativ-musikalischen Wanderung mit der KunstSportGruppe hochobir (Heiko Bressnik, Uwe Bressnik, Richard Klammer, Patrick Pilsl) der Öffentlichkeit vorgestellt.

Copyright © Michael Strasser, 2018